• Ausbildung
    Ausbildung Der DWWV bildet Trainer der Kategorie A, B und C sowohl im Leistungssport- als auch im Breitensportbereich aus. Darüberhinaus werden in allen Ressorts Schiedsrichter nach den Reglements der IWWF geschult.
  • Wakeboard
    Wakeboard Die Wakeboarder erobern das Wasser: Sie lassen sich von einem Boot oder Lift quer durchs Wasser ziehen, springen meterhoch, drehen und verdrehen sich, stehen kopfüber und landen schließlich weich auf ihre kleinen Brettern - mit einem breiten Lächeln auf ihre Gesichter.
  • Wasserski
    Wasserski Sowohl hinter dem Boot als auch an der Seilbahn wird Wasserski wettkampfmäßig betrieben. Die Disziplinen Slalom, Trickski und Springen sind gleich und unterliegen dem Reglement der IWSF. Außerdem erfolgt eine Kombinationswertung.
  • Breitensport
    Breitensport Wasserski und Wakeboard haben in den letzten Jahren einen wahren Boom erlebt. Besonders duch die vielen Wasserskiseilbahnen können die Sportarten sehr leicht und von jedermann erlernt werden. Wir unterstützen Sie dabei, einen möglichst einfachen Einstieg in die Welt des Wasserski- und Wakeboardfahrens zu finden.
  • barfuss
    barfuss Barfusswasserski ist Wasserski ohne Ski oder ähnliche Geräte, die an die Füße angebracht werden - allein die nackten Füße müssen herhalten! Dafür sind Geschwindigkeiten von über 65 km/h notwendig.
  • Behindertensport
    Behindertensport Wasserski ist auch mit einer Behinderung möglich. So können selbst Rollstuhlfahrer mit speziellen Sitzski die Disziplinen Slalom, Trick und auch Springen durchführen.

Während des Rhein- Neckar Pokals in St. Leon haben René Klein und Björn Pech erfolgreich durch ihre zweiten Hospitationen ihre Ausbildung zum Schiedsrichter an der Seilbahn abgeschlossen.

Helge Schermer hat seine praktische Prüfung bestanden und muss nun zwei Hospitationen abschließen um dann ebenfalls als Schiedsrichter fungieren zu können.

Allen einen herzlichen Glückwunsch!!!

Hervorragende Wettkampfbedingungen auf dem Friedberger Baggersee

Wer am vergangenen Samstag (21.6.2014) früh am Friedberger Baggersee war, dem wurden ab 8.30 Uhr von einigen der besten Wasserski-Läufern Deutschlands sowie Läufern aus Holland und Weißrussland anspruchsvolle Trickskiprogramme mit Saltos, Sprüngen und Drehungen sowie elegante Slalomläufe bei knapp 100 km/h geboten. Bei bestem Wasserski-Wetter mit Sonne und minimalem Wind sowie angenehmen Wassertemperaturen von mehr als 22 Grad wurden vor allem in den Jugendklassen reihenweise neue persönliche Bestleistungen aufgestellt. Mit dem Springen als spektakulärste Disziplin wurde dann am Abend der Wettkampf mit Weiten von knapp an die 50m-Marke beendet. In sieben Altersklassen kämpften rund 30 Läufer um den Schwabenpokal und die Teilnehmer aus Schwaben um die schwäbische Meisterschaft.

Weiterlesen: Schwabenpokal und Schwäbische Meisterschaften 2014

Mit großem Bedauern haben wir die Nachricht erhalten, dass Frau Gisela Rixen in der vergangenen Woche im Alter von 79 Jahren nach langer Krankheit verstorben ist.

Gisela Rixen unterstützte ihren Mann Bruno Rixen in allen Belangen. Wir haben sie als offene, warmherzige, humorvolle und großartige Person kennen- und schätzen gelernt.

Unser Mitgefühl gilt ihrem Mann Bruno Rixen und allen Angehörigen.

Wir werden Gisela Rixen immer in liebevoller Erinnerung behalten!    

Im Namen des DWWV

Dr. Günter Kuhnt

- Präsident -

 

Am Wochenende nach Pfingsten wird traditionell der AuerBräu Cup des WSC Kiefersfelden-Rosenheim ausgetragen. Dabei  ging es dieses Jahr zum ersten Mal auch um die Bayerische Meisterschaft. Auch aus anderen Bundesländern waren Sportler angereist um mit guten Ergebnissen in die neue Saison zu starten. Saison-Ziel: Die Weltmeisterschaften 2014 in Schloss Dankern, bzw. die ebenfalls dort stattfindenden Jugend- und Senioren Europameisterschaften.

Bild: Bayrische Meister 2014: Isabell Bossow und Marius SchimanskiBayer Meister Bossow und Schimanski

Weiterlesen: Spitzenleistungen beim Auerbräu- Cup 2014

Foto 2Podium für Bojan Schipner ( WWC Reitbahnsee) bei den legendären US Masters .

Die US Masters sind einer der wichtigsten und berühmtesten Wettkämpfe der internationalen Wasserskiszene . Sie werden seit 1959 immer am Memorial Day Weekend in Pine Mountain in Georgia in den Disziplinen Slalom, Trickski und Springen ausgetragen . In den letzten Jahren sind Wakeboard und Wakeskate hinzugekommen , die  aber von den Amerikanern dominiert wird. Grund dafür ist die eingeschränkte Möglichkeit, in Europa mit Wakeboard Booten die Gewässer zu befahren.

Der Wettkampf ist eine Ehrung an die Leistungen der Elite Sportler der Wasserski und Wakeboard Szene und es werden nur die Besten der Besten dazu eingeladen. In diesem Jahr waren im Springen der Weltmeister Freddy Krueger (USA) ,Ryan Dodd (CAN ),Zack Worden (USA), Scot Ellis (USA), Damien Sharmann (GBR), Rodrigo Miranda (CHI) und Bojan Schipner ,amtierender Europameister und Europarekordhalter (GER) eingeladen.

Weiterlesen: Bojan Schipner Podiumsplatz bei den US Masters

Nächste Events

Der DWWV wird gefördert vom: Der DWWV ist Mitglied in folgenden Verbänden: Hauptsponsoren:
 bmi logo  DOSB Ringe Logo Farbe rgb 300dpi  iwwf logo          nada-logo      boesch-logo rixen-logo 
Zurück nach oben