Informationen-Hydrofoiling

b_200_150_16777215_00_cache_2_82a0881843c4c50c144e982a982a8fa3.jpgHydrofoiling - der Wassersport in den Lüften: Hydrofoiler lassen sich von einem Boot im Sitzen durchs Wasser ziehen und wenden spezielle Fahr- und Sprungtechniken an, um meterhohe Sprünge mit Drehungen um sämtliche Körperachsen währende der Flugphase zu vollführen. Die Sprünge und Drehungen werden zudem mit Styletechniken weiter aufgewertet, um den technischen Anspruch noch weiter zu erhöhen.

Die neue Trendsportart wurde aus dem traditionellen Wasserski entwickelt und sorgte für helle Aufregung unter den Wassersportarten, da hierüber zum erstenmal auch die Ausübung eines Wassersports in sitzender Körperposition möglich wurde.

Die Unterschiede der Hydrofoils variieren sehr stark und mit der Zeit wurden vom ersten Sitz-Wasserski zum heutigen High- Performance Hydrofoil enorme Fortschritte in Gewichtsreduktion, Dynamik und Sicherheit durchgeführt.

Hydrofoiling ist schon ab dem ersten Start ein ganz besonderes Erlebnis, da es keine vergleichbare Sportart gibt, die das als „gleitend und fliegend" beschriebene Gefühl in einer ähnlichen Form vermitteln könnte. Viele der heute fortgeschrittenen Hydrofoiler erinnern sich noch heute sehr gut an die Lachkrämpfe beim Erlernen der Sportart, die es zwar erschweren, ein Hydrofoil zu fahren, aber es um so unvergesslicher für jeden einzelnen Sportler machen! In diesem Beitrag von Studio47 kann man sehen, dass Hydrofoiling schnell und vorallem mit viel Spaß erlernt werden kann.

Die in Europa noch junge Sportart Hydrofoiling erfreut sich rasant wachsender Begeisterung in der Öffentlichkeit, den Medien sowie auch unter Wakeboardern, Moto-X- und Wasserski-Fahrern und sie zeichnet sich darüber aus, dass sie unter vielen Bedingungen ausgeübt und ein Hydrofoil von der gesamten Familie genutzt werden kann. Um sich eine genaueres Bild von der Sportart zu machen, steht aus dem Jahr 2010 eine interaktive PDF von SIN-SPORTS zur Verfügung, die den Sport vorstellt sowie auch dazugehörige Informationen bietet (inkl. Material, Kontakte in Europa etc.) und Videos im Internet mit bereitstellt.

Die nicht kommerziellen Seiten von SIN-SPORTS stellen darüber hinaus viele weitere Informationen und PDFs sowie auch eine Anfänger-Hilfe zum Download zur Verfügung, um Interessierten eine ganzheitliche Informationsquelle zur Sportart Hydrofoiling zu bieten:

Informationen zu professionellem Hydrofoiling-Material und -Preisen (inkl. Shop) sowie auch ein Zugriff zum Foilforum findet man unter Hydrofoiling.de. Diese Website bietet Angebote, die Sportart zu erlernen sowie ein Hydrofoil zu leihen, um - z.B. unter Zuhilfenahme der SIN- SPORTS-Anfänger-Hilfe - auch selbständig den Sport auszuprobieren.

Der DWWV wird gefördert vom: Der DWWV ist Mitglied in folgenden Verbänden: Hauptsponsoren:
 bmi logo  DOSB Ringe Logo Farbe rgb 300dpi  iwwf logo          nada-logo      boesch-logo rixen-logo 
Zurück nach oben