thumb_einheitsspringen_leo.jpgDer Alte Stadtkanal in Potsdam wurde für die Feierlichkeiten geflutet und konnte am 3. Oktober für eine Wasserskivorführung der Spitzenklasse genutzt werden. Bei einer Breite von 13m und 150m Länge stellten die Betonwände eine besondere Herausforderung dar. Das Timing von Fahrer und Läufer musste sitzen, sonst wären lebensgefährliche Unfälle die Folge gewesen. 

Ein Jetski mit 150 PS beschleunigte die Läufer auf über 70 km/h um dann über eine Schanze zu springen. Unter den "Lebensmutigen" waren neben den Caputhern Andreas Leonhardt, Gabi Hüller, Andreas Bothe, Christian und Stephan Müller auch Heiko Gummelt und Frank Reinhardt aus Halle dabei.

thumb_einheitsspringen_barfuss.jpgDas auch auf bloßen Füßen das 8 Grad kalte Leitungswasser im Kanal bewungen werden konnte, demonstrierte beindrucksvoll der Vize-Europameister Christian Kurz.

Andreas Leonhardt bei einem 35m Sprung
Christian Müller mit einem Salto
Christian Kurz beim Barfußfahren

 

thumb_einheitsspringen_chris_salto.jpgthumb_einheitsspringen_leo2.jpgthumb_einheitsspringen_leo3.jpg

Die vom DWSV Vizepräsidenten Heiko Hüller organisierte Veranstaltung war in jeder Hinsicht ein voller Erfolg. Es gibt bereits Pläne für ein ähnliches Event im nächsten Jahr. Action garantiert!

Der DWWV wird gefördert vom: Der DWWV ist Mitglied in folgenden Verbänden: Hauptsponsoren:
 bmi logo  DOSB Ringe Logo Farbe rgb 300dpi  iwwf logo          nada-logo      boesch-logo rixen-logo 
Zurück nach oben