Ausbildung News

Augrund von Terminüberschneidungen ist das Ausbildungsseminar Schiedsrichter Seilbahnwasserski auf den 26.-27.10.2013 verschoben worden. Es sind auch noch einige wenige Plätze frei. Interessierte haben jetzt noch mal die Chance sich anzumelden. 

Die Details findet Ihr im vorherigen Beitrag.

Wie im letzten Jahr findet auch dieses Jahr wieder ein Ausbildungsseminar zum Erwerb einer nationalen Schiedsrichterlizenz statt. In diesem Jahr konnten wir den internationalen First-class Judge Martin Graw für die Leitung des Seminars gewinnen. Es findet vom (verschoben!) 26.-27.10.2013 (alter Termin war 28. bis zum 29.09.2013) im Eingangsgebäude Campingplatz St. Leoner See statt (Samstag: 10:00-18:00Uhr & Sonntag: 09:00-13:00Uhr). Die Anzahl der Teilnehmer ist auf 10 begrenzt. Die Anmeldung kann man per Email an (senge (at) dwwv.de) vornehmen.

Das Seminar richtet sich an Wasserski-Interessierte und Wasserski-Sportler, die Ihre Ausbildung zum Schiedsrichter beginnen möchten. Es ist insbesondere auch allen Wettkampfläufern sehr zu empfehlen, da es in die Details des internationalen Reglements einführt.

Zum Erwerb der nationalen Schiedrichterlizenz (Third-class Judge) müssen die Teilnehmer eine Theorie- und eine Praxisprüfung absolvieren. Unmittelbar nach dem Seminar können die Teilnehmer direkt die Theorieprüfung ablegen. Die Praxisprüfung wird dann i.d.R. auf einem darauf folgenden Wettkampf durchgeführt. Nähere Informationen kann man bei Nachfrage unter obiger Adresse erhalten.

b_200_150_16777215_00_images_stories_ausbildung_dwwv-trainer-b.pngDie Ausbildung zum Trainer „C“ im Leistungssport nach den DOSB-Richtlinien wird schon seit vielen Jahren als Ausbildungslehrgang des DWWV angeboten. Wasserski- und Wakeboardtrainer erarbeiten in diesen Lehrgängen Ihre Qualifikation, um in Ihren Vereinen oder an anderen Stellen entsprechende Trainertätigkeiten auszuüben. Nach intensiver Arbeit des Bundestrainer Klaus-Rüdiger Eckert wurde die Ausbildungsrichtlinie des DWWV vom Deutschen Olympischen Sportbund anerkannt und fortan ist der DWWV in der Lage, auch die höherwertigen Ausbildungslehrgänge zum Trainer „B“ und Trainer „A“ anzubieten.

Zum ersten Mal in seiner Geschichte startete nun der DWWV im Landesstützpunkt Wasserski/Wakeboard am Alfsee in Rieste ein Ausbildungslehrgang zum Trainer „B“. Neun Aspiranten konnte Bundestrainer Eckert zum ersten von drei Modulteilen in der Jugendherberge Alfsee begrüßen. Auf dem Programm des Moduls stand die Allgemeine Trainingsmethodik und Theorie unter den besonderen Gesichtspunkten des Biochemischen Prozesses unter Trainings-/und Sportbedingungen. Zu diesem Spezialthema referierte Dr. Friedemann Laube von der Universität Halle, ein Spezialist auf diesem Gebiet. Weitere Referate wurden von Martina Zeuner und Markus Hörnschemeyer (Präsidiumsmitglieder des DWWV) gehalten. Alle Aspiranten haben nach intensiven Lernens an diesem Wochenende die Lernerfolgskontrolle des Moduls bestanden und freuen sich nun auf die weiteren folgenden zwei Teile, der praktischen Ausbildung und des Spezialsportmoduls, welches im November ebenfalls am Alfsee stattfinden wird.

Jeweils im Frühjahr und im Herbst- schon zu einer Tradition geworden- finden
an und teilweise auch auf der Mosel Kurse zum Wasserski- Lehrer im  Fun,
Club und Freizeitbereich statt (max. 8 Teilnehmer). Durchgeführt werden Sie
von Franz und Steffie Kirsch, die jahrelange erfahrung damit haben.

Der nächste Kurs findet in der Zeit vom 18.-21. April 2013 statt. Weitere
Informationsn sind bei Franz Kirsch unter der Mail wasserkirsch@t-online.de
zu bekommen.

Der Wasserski & Wakeboardverband Niedersachsen-Bremen e.V. bietet in der Jugendherberge Alfsee in Rieste vom 15.02.2013 - 17.02.2013 das ATMT-Modul zur Fortbildung zum Trainer „B“ Leistungssport an. Das Modul wird geleitet von Bundestrainer Klaus Eckert. Das Seminar- Modul beginnt Freitag 16.00 Uhr und endet Sonntag 16.00 Uhr.

Weiterlesen...

Liebe Aspiranten der Trainer- C- Ausbildung, das Einstiegsmodul Halle (2.-4.11.2012) wird verschoben auf den 7.-9.12.2012. Es wird in Caputh stattfinden. Nähere Informationen gibt es bei info@wasserskipark-zossen.de. Das Einstiegsmodul befasst sich mit der ATMT (allgemeine Theorie und Methodik des sportlichen Trainings). Es ist also nicht sportartspezifisch. Am Ende des Moduls (nach 24 LE) wird eine schriftliche Prüfung verlangt. Alle anwesenden Trainerkollegen werden dazu in die Prüfungskommission berufen. Diese Trainerkollegen bekommen dann ihre Lizenzverlängerung. Zum ATMT- Modul gehört auch ein Crosslauf. Bitte dazu robustes Sportzeug mitbringen. Wer aus gesundheitlichen Gründen nicht am Lauf teilnehmen kann, erlangt dadurch keine Nachteile. Der Lauf trägt keinen Wettbewerbscharakter, sondern dient nur zur Auswertung und Einschätzung der eigenen Ausdauerfähigkeit. Diese muss in der schriftlichen Prüfung beschrieben werden. Neben dem genanten Lauf sind folgende Themen im ATMT- Block enthalten: Talente- Sichtung, Sportmedizin, Biomechanik, Anatomie, Physiologie, Sportpädagogik, Didaktik, Biochemie, Zytologie, Sportsoziologie, Vereins- und Verbandsstrukturen, Erklärungen zum DOSB- Ausbildungswesen und Doping. Die Modul- Gesamtkosten sind unter der o. g. e- mail Adresse zu erfragen. 75,00 €/ Person werden von den Teilnehmern, als reine Modulkosten verlangt. Der Modulbeginn ist am Freitag 16.00 Uhr und endet am Sonntag 16.00 Uhr. Ich wünsche Euch eine unfallfreie Anreise, Klaus- R. Eckert, Referent
Für das B-Trainer-Seminar am Alfsee im November sind noch freie Plätze vorhanden. Da noch nicht genügend Teilnehmer eine verbindliche Anmeldung abgegeben haben, ist die Anmeldefrist auf kommenden Sonntag, 07.10.2012 verlängert worden. Informationen zum Seminar bei Klaus Eckert, die Anmeldung muss verbindlich und schriftlich vorliegen. Anmeldungen an: wsc-alfsee@web.de

Das DOSB- Grundlagenmodul (ATMT) zur C- Trainerausbildung findet vom 2.- 4.11.2012 in Halle statt (wenn sich mindestens 7 Teilnehmer unter eckert.k.r@t-online.de anmelden; spätestens bis zum 21.10.2012!).

Der Gesamtumfang der Ausbildung beträgt 120 Lerneinheiten. Die Ausbildung findet modular in Wochenendlehrgängen statt.

Die Modulkosten betragen 75,00 € pro Person (ein Modul hat den Umfang von 24 LE). Das Grundlagen Modul ist nicht Sportartspezifisch und muss von jedem DOSB Traineraspiranten belegt werden.

Die Folgemodule sind DWWV- spezifisch und werden anlässlich des Einstiegsmoduls organisatorisch abgesprochen.

Zu den o. g. 75,00 €, kommen noch die Reise-, Verpflegungs- und Hotelkosten hinzu.

Die Ausbildung beginnt jeweils am Freitag 16.00 Uhr und endet am Sonntag ca. 16.00 Uhr. Alle Traineraspiranten müssen sich einer schriftlichen Prüfung stellen. Die genannten Seminarmodule können auch für Lizenzverlängerungen genutzt werden. Diese Trainerkollegen werden dann in die jeweiligen Prüfungskommissionen berufen.

Klaus- R. Eckert, 06.09.2012

Der Wasserski & Wakeboardverband Niedersachsen-Bremen e.V. bietet in der Jugendherberge Alfsee in Rieste vom 23.11.2012 bis 25.11.2012 das ATMT-Modul zur Fortbildung zum Trainer „B“ Leistungssport an. Das Modul wird geleitet von Bundestrainer Klaus Eckert. Das Seminar- Modul beginnt Freitag 16.00 Uhr und endet Sonntag 16.00 Uhr.

Die Ausbildung zum Trainer „B“ Leistungssport hat einen Gesamtumfang von 60 LE (3 Module). Die Module setzen sich zusammen aus
a) ATMT,
b) Spezialsport und
c) Praktikum.

Außer dem ATMT Modul sind alle als ressortspezifisch anzusehen. Alle Module können zur Fortbildung aller Trainerklassen genutzt werden (zum Lizenzerhalt reicht die Teilnahme an einem Modul aus – zum Lizenzerhalt wird keine Prüfung verlangt) Eine Ausbildung zum Trainer B, baut auf der C- Lizenz „Leistungssport“ auf. Letztere muss mindestens ein Jahr (in aktiver Trainerarbeit) im Besitz des B- Aspiranten sein.

Das erste Modul befasst sich mit der Allgemeinen Trainingsmethodik und Theorie (ATMT) (tiefgründiger als im C- Modul). Weiterhin werden durch unsere Referenten Randthemen vorgestellt und diskutiert. (Management für Trainer, Trainingsfinanzierung der Kader, Kaderstrukturen, Sponsoring, Steuerrecht im Sportverein usw.). Die biochemischen Themen sind Kernthemen der ATMT. Sie werden gründlich und kompetent behandelt. Gastreferent dafür ist Dr. Friedemann Laube von der Universität Halle. (Weiterführend in einem eventuellen A- Seminar, wird auf diesen aufgebaut.)

Für Sonntag 14.00 Uhr wird die schriftliche Prüfung der Aspiranten angesetzt.

Die Kosten betragen pro Person 170,00 €. Darin sind enthalten die Modulkosten für die ATMT, sowie Vollpension und Unterbringung in Doppelzimmern in der Jugendherberge Alfsee (3*).

Verbindliche Anmeldungen erbitten wir bis zum 28.09.2012 bei Markus Hörnschemeyer unter der Mail-Adresse wsc-alfsee@web.de

Die nächste Wasserski-Lehrer Ausbildung des DWWV findet statt von Donnerstag, 11. Oktober 2012 (Anreise bis 14:00 Uhr) bis Sonntag, 14. Oktober 2012 (Abreise nachmittags). Die Ausbildung wird in Praxis und Theorie durchgeführt (kalt gibt's nicht = nur Frage der Kleidung!). Nach erfolgreichem Abschluss erhalten die Probanden eine Urkunde und einen Ausweis, der den Wasserski-Lehrer entsprechend den Regeln des DWWV, angelehnt an internationale Regeln, bescheinigt.

Weiterlesen...

b_200_150_16777215_00_images_stories_ausbildung_schiedsrichterseminar-friedberg-2012.jpgVom 27.04.12 bis zum 29.04.12 fand in Friedberg auf dem super Vereinsgelände ein Schiedsrichterseminar für Seilbahner (klassisch) mit 11 Teilnehmern statt. Für unsere „jungen Sportler", aber auch für die etwas „Älteren" war es nicht einfach sich bei besten Wetter im internationalen Regelwerk einzulesen. Martin Sühs seit mehreren Jahrzehnten in der Schiedsrichterszene tätig, verstand es immer wieder mit praktischen Beispielen aus dem internationalen Wettkampfbereich die Leute an das Thema heranzuführen. Auch abends im Bierzelt „Plärre" waren „Figuren" immer wieder Gesprächsstoff.

Alle Teilnehmer bestanden die theoretische Prüfung und können nun im Rahmen der DM die Praxis nachweisen.

An dieser Stelle nochmals herzlichen Dank an die Friedberger für die hervorragende Organisation und Verpflegung. Am ersten Septemberwochende findet in Friedberg seit Jahren wieder der Schwabenlandpokal statt. Ich hoffe auf zahlreiche Teilnahme und Unterstützung.

Mein Dank gilt auch Martin Sühs und ich hoffe, dass dies, trotz Ankündigung, nicht das letzte Seminar mit ihm war.

Außerdem sollten die internationalen Gremien endlich zu den Wurzeln des Wasserskisports zurückfinden und die Bedenken von erfahrenen Schiedsrichtern, Funktionären und Sportlern hinsichtlich der Technisierung von Wettkämpfen ernst nehmen.

Volker Wittenbrock

Der DWWV wird gefördert vom: Der DWWV ist Mitglied in folgenden Verbänden: Hauptsponsoren:
 bmi logo  DOSB Ringe Logo Farbe rgb 300dpi  iwwf logo          nada-logo      boesch-logo rixen-logo 
Zurück nach oben