• Wakeboard
    Wakeboard Die Wakeboarder erobern das Wasser: Sie lassen sich von einem Boot oder Lift quer durchs Wasser ziehen, springen meterhoch, drehen und verdrehen sich, stehen kopfüber und landen schließlich weich auf ihre kleinen Brettern - mit einem breiten Lächeln auf ihre Gesichter.
  • Wasserski
    Wasserski Sowohl hinter dem Boot als auch an der Seilbahn wird Wasserski wettkampfmäßig betrieben. Die Disziplinen Slalom, Trickski und Springen sind gleich und unterliegen dem Reglement der IWSF. Außerdem erfolgt eine Kombinationswertung.
  • Breitensport
    Breitensport Wasserski und Wakeboard haben in den letzten Jahren einen wahren Boom erlebt. Besonders duch die vielen Wasserskiseilbahnen können die Sportarten sehr leicht und von jedermann erlernt werden. Wir unterstützen Sie dabei, einen möglichst einfachen Einstieg in die Welt des Wasserski- und Wakeboardfahrens zu finden.
  • ausbildung
    ausbildung Der DWWV bildet Trainer der Kategorie A, B und C sowohl im Leistungssport- als auch im Breitensportbereich aus. Darüberhinaus werden in allen Ressorts Schiedsrichter nach den Reglements der IWWF geschult.
  • barfuss
    barfuss Barfusswasserski ist Wasserski ohne Ski oder ähnliche Geräte, die an die Füße angebracht werden - allein die nackten Füße müssen herhalten! Dafür sind Geschwindigkeiten von über 65 km/h notwendig.
  • Behindertensport
    Behindertensport Wasserski ist auch mit einer Behinderung möglich. So können selbst Rollstuhlfahrer mit speziellen Sitzski die Disziplinen Slalom, Trick und auch Springen durchführen.

Logo Sportausweis ohne      Rieste Wappen  

 

 

Sehr geehrte Damen und Herren, 

im Namen des Präsidiums des Deutschen Wasserski- und Wakeboardverbandes e.V. lade ich Sie hiermit zu unserem Verbandstag am 18. und 19. März 2017 nach Rieste am Alfsee ein.

Als Anlage finden Sie die Anmeldung, den Zeitplan und die vorläufige Tagesordnung zum Verbandstag.

Nach neuer Satzung möchte ich Sie bitten, dem Präsidium bis spätestens 5 Wochen (12.02.17) vor dem Versammlungstermin Anträge zuzuleiten oder Ergänzungen der Tagesordnung zu beantragen.

Die Zimmerreservierung nehmen Sie bitte direkt und sobald wie möglich im Hotel Piazza Alfsee (www.alfseepiazza.de) vor.

 Mit den besten Wünschen für eine gute Anreise verbleibe ich

mit freundlichen Grüßen

Dr. Kuhnt (Präsident DWWV)

boo10 button l rgb RZ In der letzten Januarwoche findet in Düsseldorf die Messe "boot" statt Der DWWV wird auch in diesem Jahr wieder mit einem Stand vertreten sein. An den Wochenenden wird Geschäftsführer Sven Leichsenring, unter der Woche werden Martina Zeuner und Aaron Armborst vor Ort allen Interessierten zur Verfügung stehen.  Wir würden uns sehr über euren und ihren Besuch freuen! Zu finden sind wir in der BEACH WORLD (Halle 1).

Logo Bewerbungsverfahren 2016 gestartet

Auch in diesem Jahr werden wieder 50 Sportvereine für ihre vorbildliche Talentförderung mit einer Förderungsprämie belohnt. Aber nur fristgerecht bis zum 31.03.2017 in der DWWV-Geschäftsstelle eingereichte Bewerbungen erhalten die Chance auf einen 5.000-Euro-Siegercheck. Im Jahr 2016 konnte leider kein Verein des DWWV den Preis gewinnen, daher vielleicht in diesem Jahr. Alle weiteren Informationen zu „Das Grüne Band“, die Ausschreibung zum Vereinswettbewerb sowie die Bewerbungsunterlagen finden Sie auf folgender Internetseite des DOSB: http://www.dosb.de/de/dasgrueneband/

Weihnachten  Logo Sportausweis ohne   2017

 

 

 

 

Der DWWV wünscht allen Mitgliedern, Förderern und Freunden, Trainern und Sportlern sowie deren Eltern, Schiedsrichtern und Ehrenamtlichen ein gesegnetes Weihnachtsfest und einen tollen Start ins und viel Erfolg im neuen Jahr 2017!

Im Namen der Präsidiums: Dr. Günter Kuhnt (Präsident)

Logo WM WB MEX 2016SE open Ladies RickSE Jun Girls Weinhauer-001Screenshot 2016-12-07 12.08.09

 

 

 

 

 

Nachdem die Junioren ihre Titelkämpfe beendet hatten, rückten die open-Kategorien in den Mittelpunkt. Ihr großes Ziel konnte Julia Rick erreichen. Sie wurde erstmals Weltmeisterin des internationalen Verbandes IWWF. Vor zwei Jahren noch knapp geschlagen wurde sie diesmal ihrer Favoritenrolle mit runs voller Höchstschwierigkeiten gerecht. Bei jedem ihrer Läufe überzeugte sie mit höchster Qualität. So war sie im Vorlauf und Halbfinale schon die Beste, im Finale ließ sie auch der fast 10Jahre jüngeren Französin Godet und Vanessa Weinhauer (mit ihrer zweiten Medaille bei diesen WM) keine Chance. Stolz ließ sie sich die Goldmedaille umhängen. Julia hat mit diesem Triumpf nun alles erreicht und jeden großen Titel gewonnen.

Dem in nichts nachstehen wollten die Männer, obwohl die Konkurrenz ungleich höher ist. Bis ins Finale schafften es die drei Deutschen Dominik Gührs, Ariano Blanik und Miles Töller. Sie konnten sich aus dem Feld der 29 Starter durchsetzen. Es war ein harter und packender Kampf in dem der Israeli Lior Sofer diesmal die Nase vorne behalten sollte. Mit vier Punkten vor Dominik Gührs konnte er sich durchsetzen und nimmt den Titel des Weltmeisters 2016 mit in seine Heimat. Wie eng die Weltspitze zusammen gerückt ist, zeigt der Absatnd zwischen Platz 2 und 3. Mit nicht mal einem Punkt hatte Dominik das glücklichere Ende für sich. Diesmal hatten die anderen Finalteilnehmer nichts mit der Medaillenvergabe zu tun. Ariano wurde hervorragender Vierter hinter dem Europameister Firer (ISR), Miles belegte einen sehr guten 6.Platz.

Mit einem Spitzenmannschaftsergebnis fand eine lange Saison der Wakeboarder ihren Abschluß.

Alle Ergebnisse unter: http://myzone.cablewakeboard.net/en/116/?sub=6&comp=989

 

Seite 1 von 47

Nächste Events

Keine Termine
Der DWWV wird gefördert vom: Der DWWV ist Mitglied in folgenden Verbänden: Hauptsponsoren:
 bmi logo  DOSB Ringe Logo Farbe rgb 300dpi  iwwf logo          nada-logo      boesch-logo rixen-logo 
Zurück nach oben